zurück

 

 

 

Altenpflegerin / Altenpfleger

 

Berufsbild

 

 

 

 

 

 Ausbildungsbeginn / Urlaub / Dauer / Prüfung

 

 Aufnahmevoraussetzung

 

Ausbildungsbeginn:

01. September des jeweiligen Ausbildungsjahres

 

 

Urlaub / Ferien:

entsprechend der Ausbildungsplanung sowie lt. Ausbildungsvertrag

 

 

Dauer:

drei Jahre (Vollzeit)

 

 

Prüfung:

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung.

 

Prüfende Stelle ist das Landesverwaltungsamt Thüringen

 

 

Der Ausbildungsabschluss lautet:

 

" Altenpflegerin / Altenpfleger "

 

 

Die Berufsbezeichnung wird von der zuständigen Behörde (hier: Thüringer Landesverwaltungsamt Weimar) erteilt und ist geschützt.

 

 

  • der Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder eine andere als abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder

  • der Hauptschulabschluss oder ein als ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss, sofern eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder eine landesrechtlich geregelte, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Altenpflegehilfe oder Krankenpflegehilfe nachgewiesen wird, oder

  • eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung,

  • eine Bescheinigung des Hausarztes über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des angestrebten Berufes,

  • Nachweis über die Belehrung des Gesundheitsamtes nach dem Infektionsschutzgesetzes

  • Nachweis über die Hepatitis B - Impfung

 

 

   

 

 

 

 Ausbildungsort

 

 Ausbildungskosten

 

Der theoretische Unterricht sowie die fachpraktische Unterweisung werden an unserem Schulstandort:

 

 

     Bad Frankenhausen

 

 

in modern eingerichteten Ausbildungs- und Praxisräumen durchgeführt.

 

 

Die praktische Ausbildung erfolgt unter fachlicher Anleitung in Pflegeeinrichtungen.

 

 Der Auszubildende schließt einen Ausbildungsvertrag mit einem Altenheim

 oder einer ambulanten Pflegeeinrichtung und der Schule.

 

 Entsprechend des § 17 des Altenpflegegesetzes wird für die Dauer der

 Ausbildung eine Ausbildungsvergütung gezahlt soweit keine anderen

 staatlichen Mittel gezahlt werden.

 

 

  Folgend aufgeführte Kosten fallen während der jährlich

  am 01.09. beginnenden Ausbildung an:

  • kein Schulgeld

  • keine Anmeldegebühr oder sonstige Verwaltungsgebühr

  • Fachbücher werden kostenfrei für die Dauer der Ausbildung zur Verfügung gestellt

  • einmalig zum Ausbildungsbeginn 15,00€ für ein Schul-Polo-Shirt

  • einmalig zum Ausbildungsbeginn 10,00€ für eine Ausbildungsmappe

  • pro Ausbildungsjahr 10,00€ Kopiergeld

  • Unterkunfts- und Exkursionskosten während der Schul- und Praktikazeit (individuell)

  • Prüfungsgebühren 150,00€

 

 

 

 

 

 Inhalte der Ausbildung - rechtliche Grundlage

 

 

Rechtliche Grundlage der Ausbildung bilden das Altenpflegegesetz vom 17.1.2000 und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung.

 

 

zurück